Take the ISO 9001 course exam and get the ISO 14001 or ISO 13485 course exam for free
LIMITED-TIME OFFER – VALID UNTIL SEPTEMBER 30, 2021
  • (0)
    ISO-9001-blog

    ISO 9001 Wissensbasis

    Wie Kompetenzen und Sensibilisierung in ISO 9001:2015 sichergestellt werden können

    Die Abschnitte 7.2 und 7.3 von ISO 9001:2015 sind Schulung, Kompetenzen und Sensibilisierung gewidmet und die 2015-Überarbeitung enthält die gleichen Bestimmungen und Anforderungen. Die Wichtigkeit von Kompetenzen und Sensibilisierung ist ziemlich selbsterklärend, schließlich zählt es nicht, wie gut Ihre Prozesse und Ihre Dokumentation sind – wenn den Leuten nicht bewusst ist, was es gibt, wird Ihr Qualitätsmanagementsystem nicht effektiv sein. Wir haben in diesem früheren Blog „How to create it, what it should contain“ Schulungsmaterial untersucht, doch lassen Sie uns für den Augenblick auf Kompetenzen und Sensibilisierung konzentrieren.


    Kompetenzen und Sensibilisierung: Wo beginnen

    Nicht jeder in Ihrer Organisation muss jedes Wort der ISO 9001-Norm kennen und manche Lehrmeinungen empfehlen, dass nicht einmal jeder die Norm lesen muss. Ich persönlich bin damit nicht einverstanden. Wann immer ich mit einer Organisation einen ISO 9001-Implementierungsprozess starte, beginne ich mit einer Implementierungsschulung, die ich normalerweise damit abschließe, dass ich jeden, soweit nach Größe des Unternehmens anwendbar, ersuche, die Norm zu lesen und für einen Nachweis seiner Schulungsaufzeichnung zu unterzeichnen, dass er das getan hat. In größeren Organisationen kann das natürlich auf das Projektteam beschränkt sein. Ich glaube, dass das, wo immer es sich als praktisch erweist, fundamentalt ist; wie kann man schließlich hoffen, die Konformität und Vortrefflichkeit gegenüber einer Norm zu erreichen, wenn einigen Team-Mitgliedern nicht völlig bewusst ist, was die Norm verlangt? Jeder Mitarbeiter, der während des Prozesses bei der Organisation anfängt, wird ersucht, dies ebenfalls zu tun. So, damit können wir starten, doch was nun?

    Kompetenzen und Sensibilisierung: Wie man sie aufrecht erhält

    Ob Sie sich nun auf Ihrer Reise zur Akkreditierung befinden oder einfach nur versuchen, Ihr QMS nach einem erfolgreichen Audit zu warten, müssen Sie sicherstellen, dass Kompetenzen und Sensibilisierung immer im Vordergrund Ihrer Überlegungen stehen. Es gibt keinen vorgeschriebenen Weg dies zu erreichen, hier sind jedoch einige Ideen, die sich vielleicht für Ihre Organisation eignen:

    • Erstellen Sie einen periodischen Newsletter, um Ihre Mitarbeiter per E-Mail informiert zu halten.
    • Fragen Sie Ihre Produktions- und Qualitätsmanager, ob Sie ein 5 Minuten-Update in den Qualitäts- und Produktionsmeetings halten können, um aus erster Hand Updates zu den Teams zu bringen.
    • Erstellen Sie einen “Spaß”-Fragebogen für das Personal, um deren laufendes Wissen zu testen – planen und legen Sie Ihre Schulung auf Basis davon fest, wo sie erkannt haben, dass es Lücken gibt.
    • Integrieren Sie die letzten Neuigkeiten über Ihren ISO-Fortschritt in den Bildschirmen des Unternehmens im Empfangsbereich.
    • Stellen Sie sicher, dass die Führungskräfte der Organisation in die Kommunikation involviert werden, worüber Sie mehr in diesem Blog lesen können: “Wie man die neuen Leadership-Verpflichtungen in ISO 9001:2015 erfüllt“
    • Entscheidend ist, dass Sie sicherstellen, Ihre Schulungsnachweise und die Kommunikation in der Schulungsmatrix aufzuzeichnen, um zu zeigen, dass diese laufend stattgefunden haben.

    Abhängig von Ihrem eigenen Wissen über Ihre Organisation, werden Sie in der Lage sein einzuschätzen, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um sicherzustellen, dass sich Kompetenzen und Sensibilisierung auf akzeptablem Niveau befinden. Und nochmals, in Bezug auf irgendwelche Änderungen der Gesetze  stellen Sie bitte sicher, dass die Details kommuniziert, alle Fragen beantwortet und Schulungsnachweise aufgezeichnet werden.

    Kompetenzen und Sensibilisierung: Nachweis erforderlich?

    Wenn Sie sich in Ihrem Vorbereitungsprozess auf den Audit versichern, dass Kompetenzen und Sensibilisierung auf akzeptablem Niveau sind, dann müssen Sie, wie oben erwähnt, einen Nachweis der Arbeit liefern, die Sie getan haben, um das zu ermöglichen. Dem Auditor die zuvor diskutierten dokumentierten Nachweise zur Verfügung zu stellen ist wichtig, ein guter Auditor wird jedoch rasch die Kenntnisse Ihres Personals, sowie die Wichtigkeit, die diese dem ISO 9001-Prozess selbst beimessen, beurteilen können, einfach, indem er mit ihnen spricht während des Audits. Daher ist es wichtig, dass Anleitung und Wissen bieten, um sicherzustellen, dass die Belegschaft ausgebildet und auf die wichtigen Aspekte des QMS und der 9001-Norm fokussiert ist. Da die Kenntnis der Ziele, Erwartungen und Anforderungen der Norm die fundamentalen Startpunkte sind, kann es keine kontinuierliche Verbesserung ohne Kompetenzen und Sensibilisierung geben, und denken Sie daran – keine kontinuierliche Verbesserung bedeutet keine Konformität überhaupt.

    Warum verwenden Sie nicht unser kostenloses  ISO-9001-Tool zur Gap-Analyse zur Beurteilung, wo Sie derzeit in Bezug auf die ISO 9001-Bereitschaft stehen?

    Advisera John Nolan
    Autor
    John Nolan
    John Nolan is a Fellow of the Institute of Leaders and Managers in the United Kingdom, and Prince 2 accredited with a background in Engineering and Electronics and Data Storage and Transfer. Having studied and qualified as both a Mechanical and Electronic Engineer, he has spent the last 15 years designing and delivering Quality Systems and projects across many sectors in the UK, including both national and local government.