• (0)
    ISO-9001-blog

    ISO 9001 Wissensbasis

    Wie man den neuen Leadership-Anforderungen in ISO 9001:2015 entspricht

    In vielerlei Hinsicht sind die Leadership-Anforderungen in der Entwurfsversion des 2015-Updates für ISO 9001 nicht neu. ISO 9001 hatte immer die Wichtigkeit der Leadership des Top-Managements als eines der sieben Qualitätsmanagementprinzipien, welche die Grundlage der Norm bilden. Die Führung in der 2015 ISO 9001-Version ist wichtig, da Sie ohne ständige Unterstützung durch das Qualitätsmanagementsystem (QMS) ständig auf Probleme stoßen können. Wenn das Management nicht an Bord Ihres Systems ist, wird Ihr QMS Probleme haben.

    Für mehr über Qualitätsmanagement-Prinzipien, die Grundlage von ISO 9001 sind, lesen Sie bitte diesen Blog-Artikel: Seven Quality Management Principles behind ISO9001 requirements.

    Was sind die Leadership-Anforderungen im neuen Entwurf von ISO 9001:2015?

    In Abschnitt 5 der neuen Norm geht es um Leadership und die meisten dieser Anforderungen sind sehr ähnlich oder identisch mit jenen, die in der derzeitigen Version der Norm unter den Anforderungen für die Management-Verantwortlichkeit angeführt sind. Der erste Unterabschnitt beschäftigt sich damit, auf welche Art das Top-Management Leadership und Engagement in Bezug auf das QMS demonstrieren muss, wie zum Beispiel für die Effektivität des QMS verantwortlich zu sein, die Verfügbarkeit von Ressourcen sicherzustellen, eine kontinuierliche Verbesserung zu fördern und sicherzustellen, dass Qualitätspolitik und Ziele festgelegt und mit den Zielen der Organisation und des QMS konsistent sind.



    Die anderen drei  Unterabschnitte decken die Notwendigkeit der Kundenfokussierung, Anforderungen für die Qualitätspolitik und die Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse der Organisation ab. Diese Anforderungen spiegeln sich in den Anforderungen der derzeitigen Norm, mit geringfügigen Modifikationen, wider. Die äußerst wichtige Rolle des Top-Managements, um sicherzustellen, dass das QMS geeignet, adäquat und effektiv bleibt, wurde nicht verringert, auch wenn einige Anforderungen, wie die Rolle des Qualitätsmanagement-Vertreters, entfernt wurden. Das Top-Management bleibt noch immer wichtig.

    Für mehr darüber, was mit dem Qualitätsmanagement-Vertreter geschieht, lesen Sie bitte diesen Artikel: Was ist das Schicksal des Management-Vertreters im neuen ISO 9001:2015?

    Führung und Engagement in ISO 9001 – So erfüllen Sie die Anforderungen

    Wie ich sagte, sind alle Anforderungen ähnlich dem, was bereits vorhanden ist, daher sind in der Art wie das Top-Management in das Qualitätsmanagementsystem einbezogen wird, keine großen Änderungen erforderlich. Hier sind einige Dinge, die wichtig sind, um zu zeigen, dass das Top-Management eine Verpflichtung für das Qualitätsmanagementsystem hat:

    • Die QMS-Effektivität wird gemessen und das Management ist bei der Beurteilung dessen involviert.
    • Die Qualitätspolitik und Ziele sind über Anweisung des Managements festgelegt, in der Organisation kommuniziert und werden hinsichtlich ihres Fortschritts verfolgt.
    • Das QMS ist Teil der Geschäftsprozesse, kein Nebenprojekt.
    • Der Ressourcenbedarf wird überprüft und vom Management adressiert.
    • Die kontinuierliche Verbesserung wird vom Management gefördert und unterstützt.
    • Es gibt eine Möglichkeit sicherzustellen, dass Kundenanforderungen, sowie gesetzliche und behördliche Bestimmungen verstanden und erfüllt werden und die Leute verstehen, warum das wichtig ist.
    • Es gibt eine Management-Fokussierung auf die Kundenzufriedenheit.
    • Organisatorische Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse sind zugewiesen, verstanden von der Person, der diese zugewiesen wurden und jenen Mitarbeitern bekannt, die eine Person in einer bestimmten Rolle beurteilen müssen.

    Wichtig ist auch zu beachten, dass die Anforderungen für die Managementbewertung im ISO 9001:2015 Entwurfsstandard immer noch vorhanden sind und daher diese signifikante Methode des Feedbacks an das Top-Management über die Wartung des Qualitätsmanagementsystems noch immer präsent ist. Dieser Prozess hat weiterhin eine zentrale Rolle in der Demonstration, dass das Top-Management eine kontinuierliche Verpflichtung gegenüber dem QMS hat.

    Die Einbeziehung des Top-Managements ist nicht optional.

    Es wurde immer wieder gesagt: wenn Sie möchten, dass Ihr ISO 9001-Qualitätsmanagementsystem erfolgreich ist, brauchen Sie die Unterstützung des Managements. Warum sollten Sie Zeit und Geld für die Implementierung des QMS verschwenden, wenn andere Prioritäten gegenüber den Vorteilen, die gewonnen werden können, wenn das Management das Qualitätsmanagementsystem unterstützt, überwiegen? Ohne Unterstützung des Managements wird ein QMS durch andere Prioritäten überholt und die Vorteile durch den Einsatz einer kontinuierlichen Verbesserung zur Fokussierung auf Kundenbedürfnisse  gehen verloren. Ein vom Management unterstütztes QMS ist ein erfolgreiches QMS.

    Klicken Sie hier, um das kostenloste White Paper Abschnitt für Abschnitt-Erklärung von ISO 9001 als Hilfe beim Verstehen der Anforderungen herunterzuladen.

    Advisera Mark Hammar
    Autor
    Mark Hammar
    Mark Hammar is a Certified Manager of Quality / Organizational Excellence through the American Society for Quality, and has been a Quality Professional since 1994. Mark has experience in auditing, improving processes, and writing procedures for Quality, Environmental, and Occupational Health & Safety Management Systems, and is certified as a Lead Auditor for ISO 9001, AS9100, and ISO 14001.